Schluss mit verschwitztem Rücken

Wer kennt das nicht. Es ist warm und die Strecke lang. Da aber die gesamte Sicherheitsausrüstung inklusive Getränk mit muss, ist ein klassischer Laufrucksack die einzige Möglichkeit. Bis jetzt. Die Firma Source aus Israel, spezialisiert auf Trinkblasen, hat mit dem Hipster Hydration Belt etwas ganz neues herausgebracht.

Der Source Hipster Hydration Belt 1.5 L Laufrucksack, sitzt auf der Hüfte auf und verfügt über eine 1,5 Liter Trinkblase, die sich gut tragen lässt. Zusätzlich verfügt der Hipster über Befestigungsmöglichkeiten für Faltstöcke und hat mehrere Fächer, um Jacke, Telefon, Erste Hilfe-Set und Gels und Riegel unterzubringen. Wir haben uns die Alternative zum kleinen Trinkrucksack mal näher angeschaut.

Ich war ganz schön überrascht, als ich den Source Hipster Hydration Belt zum ersten Mal sah. Wie eine übergroße Hüfttasche. Der Source Hydration Belt kann auf zwei Arten getragen werden. Als klassische Hüfttasche oder mit den Schulterriemen etwas höher. Mit dem Riemen geht jedoch der Vorteil des Gurtes verloren, denn mal schnell die Tasche auf den Bauch drehen um zum Beispiel die Trinkblase nachzufüllen geht dadurch nicht mehr. Auch ist das An- und Ausziehen durch den Riemen etwas umständlich, dafür sitzt er bei voller Beladung aber perfekt.

Zusätzliche Sicherung mit Gurten

In der klassischen Trageweise kann bei voller Beladung, gerade wenn die Trinkblase komplett gefüllt ist, das Gewicht etwas unangenehm nach unter über den Po rutschen. Mit dem Nachjustieren kann das aber umgangen werden. Durch das Tragen um die Hüfte liegt das Gewicht sehr gut um dem Mittelpunkt verteilt und nicht mehr auf dem Rücken. Das macht das Laufen gerade auf langen Strecken sehr angenehm.

Die Taschen sind groß. So passt in die Netztaschen an der Front neben Gels und Mobiltelefon auch eine Flask. Das hat den Vorteil sich zusätzlich zum Wasser noch ein Isogetränk mitzunehmen. Die Innentasche ist große genug für eine Jacke. Die hinteren Seitentaschen haben Platz für eine Rettungsdecke, Mütze und Gels. Somit ist alles dabei was man braucht.

Wer in den Bergen unterwegs ist kann zusätzlich noch ein Paar Stöcke befestigen. Die Halterung ist Quer angebracht. So sind die Stöcke schnell griffbereit und auch wieder verstaut.

Source_Hipster-81

Fazit:
Der Source Hipster Hydration Belt ist eine Alternative zu den kleinen Trinkrucksäcken. Er bietet ausreichend Platz für Equipment und mit seiner 1,5 Liter Wasserblase kann er jederzeit auf längeren Strecken zum Einsatz kommen. Bei voller Beladung rutscht er jedoch etwas unangenehm. Der mitgelieferte Rucksackgurt verhindert dies zwar, macht jedoch den Vorteil zunichte.

Wir haben den Source Hipster Hydration Belt auch mit dem Mountainbike getestet und müssen sagen, dass er hier angenehmer zu tragen ist. Hier sitzt er jederzeit fest an der Hüfte.

Carsten

Carsten

Carsten Reichel ist passionierter Trailrunner. Seit mehreren Jahren hat er die Straßenschuhe gegen Trailrunningschuhe getauscht. Inzwischen sind es lange Distanzen oder Mehrtages-Rennen, wo Carsten Reichel anzutreffen ist. Carsten läuft für das Thoni Mara Team.

Kein Kommentar

Hinterlasse eine Nachricht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.