Reiseberichte

Reiseberichte und Reisegeschichten. Hier findest du die schönsten Strecken zum Wandern, Laufen oder Radeln. Du wolltest im Urlaub schon immer Mal in die Wüste, den Dschungel oder einen Gletscher begehen? Hier findest du die erlebten Abenteuer unserer Redakteure. Vom Trail in den Alpen bis zur Steppe der Mongolei, vom Schäfer in Graubünden bis zum Bergführer in den Anden. Viel Spaß beim Stöbern und lass dich inspirieren.

Übersicht der Reiseberichte

Transalpine Run 2013 – die fünfte Etappe – der Bericht

Was hatten wir über diese Etappe diskutiert. Kein Tag war so gefürchtet wie der heutige. Obwohl wir normalerweise viel weiter länger und höher laufen. Trailrunner sind schon ein komisches Volk. Bei fast allen kam am morgen die Ansage, den Tag locker anzugehen, nicht auf Zeit zu laufen und eine entspannte Wanderung hinauf zur Motta Nalus zu machen. Schließlich wollten wir den Tag auch zur Entspannung nutzen. Doch es kam anders.

Transalpine Run 2013 – die vierte Etappe – der Bericht

Heute geht’s nach einem kurzen Abstecher endgültig in die Schweiz. Wir starten morgens um acht, das Wetter verheißt Gutes, es soll richtig sonnig werden. Die ersten Kilometer gehen direkt aus Sanmuan hinauf auf aufs Zeblasjoch. 6 Kilometer ist der Anstieg und wir sind schon wieder auf über 2.500 Meter. Die Läufe in der Höhe kosten zusätzlich Kraft. Doch es geht heute noch weiter nach oben. Ständig laufen wir auf über 2.400 Meter bis zum Fimperpass. Die knackigen Anstiege sind heute alles tolle Wege und Trails. Technisch, aber nicht so anspruchsvoll wie gestern.

Transalpine Run 2013 – die dritte Etappe – der Bericht

Die Königsetappe des Transalpine Run stand am dritten Tag auf dem Programm. In der Presserklärung von Samnaun erfahren wir beim Frühstück, dass die heutige Etappe das härteste ist, was jemals beim Transalpine Run gelaufen wurde. Knapp 3.000 Meter aufwärts und über 2.100 Meter bergab. Zwei Pässe, die jeweils von Tal aus zu laufen sind. Daten, die man am liebsten gar nicht wissen will.

Page 10 of 13
X