Artikel auf ROCKNTRAIL.de zum Schlagwort: Schweiz

Viamala Schlucht

Viamala Schlucht

Von Thusis nach Splügen. Tag eins auf der Via Spluga durch Graubünden in der Schweiz. Thusis, das beschauliche Örtchen nördlich der Via Mala Schlucht. Bei jedem Schritt durchs Dorf atmet man Speditionsgeschichte. Und das Beste ist: Es ist gibt spannende Geschichten von den Säumern auf der Via Spluga.

Hart – härter – Swiss Irontrail

Hart – härter – Swiss Irontrail

Der Swiss Irontrail behauptet von sich selbst der härteste Trail in den Alpen zu sein. mit seinem Claim – Beyond The Limit – trifft er genau das. Strecken von 21 bis über 200 Kilometer verlangen von den Läufern alles ab. Dabei sind es nicht unbedingt die Streckenlängen und die zu absolvierenden Höhenmeter.

Transalpine Run 2013 – die fünfte Etappe – der Bericht

Transalpine Run 2013 – die fünfte Etappe – der Bericht

Was hatten wir über diese Etappe diskutiert. Kein Tag war so gefürchtet wie der heutige. Obwohl wir normalerweise viel weiter länger und höher laufen. Trailrunner sind schon ein komisches Volk. Bei fast allen kam am morgen die Ansage, den Tag locker anzugehen, nicht auf Zeit zu laufen und eine entspannte Wanderung hinauf zur Motta Nalus zu machen. Schließlich wollten wir den Tag auch zur Entspannung nutzen. Doch es kam anders.

Transalpine Run 2013 – die vierte Etappe – der Bericht

Transalpine Run 2013 – die vierte Etappe – der Bericht

Heute geht’s nach einem kurzen Abstecher endgültig in die Schweiz. Wir starten morgens um acht, das Wetter verheißt Gutes, es soll richtig sonnig werden. Die ersten Kilometer gehen direkt aus Sanmuan hinauf auf aufs Zeblasjoch. 6 Kilometer ist der Anstieg und wir sind schon wieder auf über 2.500 Meter. Die Läufe in der Höhe kosten zusätzlich Kraft. Doch es geht heute noch weiter nach oben. Ständig laufen wir auf über 2.400 Meter bis zum Fimperpass. Die knackigen Anstiege sind heute alles tolle Wege und Trails. Technisch, aber nicht so anspruchsvoll wie gestern.

Swissalpine 2013 – der Rest

Morgens um 5Uhr klingelt der Wecker. Ziemlich unchristlich die Zeit, doch zum Glück ist es draußen schon hell und so geht das Aufstehen einfacher. Von Aufregung noch keine Spur. Schnell Klamotten anziehen und dann zum Frühstück. Ich bin nicht der erste und habe fast...
X