Globale Filmpremiere von „In Constant Motion“

von 9. Mai 2018Ausrüstungs-News, Sonstiges News

“WER SICH NICHT BEWEGT, IST TOT” WAR STETS DAS MANTRA DES ULTRA-LÄUFERS ADAM CAMPBELL. DIESES LEBENSMOTTO BRACHTE IHN IMMER WIEDER AUF DIE BEINE – AUCH NACH EINEM BERGUNFALL, DER IHN FAST DAS LEBEN KOSTETE.

Arc’teryx freut sich, den globalen Launch des preisgekrönten Films “In Constant Motion” anzukündigen. Das Video begleitet den langjährigen Arc’teryx Athleten und weltbekannten Ultra-Marathonläufer Adam Campbell auf seinem langen Weg vom schweren Unfall zurück in ein Leben als aktiver Sportler.

„In Constant Motion“ gewann den ersten Platz in der Kategorie „Bergsport-film“ beim Vancouver International Mountain Film Festival (VIMFF). “Wer sich nicht bewegt, ist tot,” sagt Campbell. Dieses Mantra brachte ihn nicht nur bei Wettkämpfen regelmäßig aufs Siegerpodest, sondern half ihm auch, die Herausforderung seiner Genesung anzunehmen und dafür zu kämpfen, sportlich aktiv sein zu können.

Campbell’s Bewegungsdrang kam am 30. August 2016 erst einmal zu einem plötzlichen Ende. Bei einer Traverse während eines anspruchsvollen Berglaufs zusammen mit Nick Elson und Dakota Jones am Roger’s Pass in British Columbia verunglückte Campbell schwer.

Sein Griff brach aus und Campbell stürzte rund 200 Fuß (60 Meter) den Abhang herunter. Er brach sich vier Wirbel, zertrümmerte sich den Beckenkamm und hatte tiefe Fleischwunden. Im Krankenhaus, mit einem Körper voller Titanschrauben und Drähte, schien eine Zukunft als Profi-Athlet in weiter Ferne.

Zehn Monate später ist er wieder auf den Füßen und sucht nach seiner alten Form. Campbell findet sich am Start des Hardrock 100 wieder – eines Ultralaufs, bei dem er früher ganz vorne mitgelaufen war. Während er sich durch die 100 Meilen lange Strecke kämpft, entdeckt Campbell, dass die physische Genesung nur ein Teil seines Weg ist – und dass das wonach er sucht, nicht auf dem Siegerpodest zu finden ist.

„Mein Unfall war schrecklich und hat mich und meine Familie tief getroffen, aber er hatte auch seine positiven Aspekte: Er hat mich näher an meine Familie gebracht und mich dazu gezwungen, meine Verletzlichkeit zu akzeptieren. Ich möchte mit diesem Film die guten Lektionen mit anderen Menschen teilen, die ich nach dem Unfall und während meiner Erholung gelernt habe.“

Der weltweite Launch auf arcteryx.com findet am 9. Mai 2018 statt.

Adam Campbell_close up_credit_arcteryx

Adam Campbell ist zu Fuß, auf Ski und am Fels in British Columbia unterwegs. Er ist an der Küste von Lagos, Nigeria, als Sohn kanadischer Eltern großgeworden, lebt jetzt aber in den kanadischen Rocky Mountains. Er hat regelmäßig an den härtesten Bergläufen und Trail Ultramarathons der Welt teilgenommen – sehr häufig auf den vordersten Plätzen. Darunter Podiumsplätze beim Ultra Trail Mount Fuji, Hardrock 100, UTMB, Squamish 50 und den kanadischen Berglauf-Meisterschaften. Adam ist außerdem Mitglied des kanadischen Ski-Bergsteigerteams und hält Streckenrekorde auf vielen kanadischen Bergen.

Wenn er nicht gerade läuft, ist Adam Campbell Anwalt mit Schwerpunkt Umwelt- und Unternehmensrecht. Außerdem ist er Mitveranstalter der größten kanadischen Trailrunning-Serie und aktiver Sprecher für die Förderung von Outdoor-Aktivitäten, speziell von Kindern. In jüngster Zeit beschäftigt sich Adam besonders mit “Alpine Running” – also der Erkundung der Berge im „Light and Fast“-Stil: Laufend und kletternd – wobei der schwere Unfall 2016 bei ihm durchaus zu einer generellen Neubewertung von Risiken geführt hat.

Werbung

X