Weltneuheit H.A.D.® Smog Protection©

von | 1. August 2016 | Ausrüstungs-News

Sauber durch die Stadt und Pollen

Das innovative H.A.D.® Smog Protection© stellt eine neuartige Symbiose aus einem H.A.D. Multifunktionstuch und einem waschbeständigen Filtereinsatz dar, der allergieerzeugende Pollen und schädliche Feinstaubpartikel um 70% filtert! Erdacht und produziert in Deutschland, zertifiziert nach DEKRA Standard, in Anlehnung an die international gültige Norm für Atemschutzmasken.
Auf den Straßen in der Stadt sind wir dem Feinstaub ständig ausgesetzt – mit dem Roadbike genauso wie mit dem Motorrad. Zudem noch die Luftbelastung durch allergieerzeugende Pollen, die im urbanen Raum, wie auch fast überall in der freien Natur zugegen sind.

Feinstaub ist überall

Und dennoch: Atemschutz ist vor allem in Europa beim Sporttreiben offenbar noch unterschätzt und das obwohl neben Megacities wie London, Bareclona oder Paris auch kleinere Städte wie Stuttgart oder Darmstadt mehrmals im Jahr den Feinstaubalarm ausrufen. Und, „Wer unter Heuschnupfen leidet, hat 2016 ein hartes Jahr vor sich.“, prognostizierte die Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (PID) in einem Bericht vom 23.02.2016 in der Augsburger-Allgemeinen.
Längst ist doch klar, „dass partikelförmige Luftschadstoffe aufgrund ihrer Wirkungen auf Atemwege und Herzkreislaufsystem als das derzeit wichtigste lufthygienische Problem anzusehen sind“ (Hans-Peter Hutter, Institut für Umwelthygiene, Zentrum für Public Health, Med. Uni. Wien, 3. Fachgespräch „Feinstaubinhaltsstoffe und Gesundheit“). Doch weshalb greifen Runner, Biker & Co. beim Sporttreiben im urbanen Raum und zum Schutz vor Feinstaub und Pollen nicht auf eine Atemschutzmaske zurück? „Sicher auch deswegen, weil Atemschutz generell im Bereich der PSA (persönliche Schutzausrüstung) beheimatet ist und dort die Aufgabe hat, Leben bei akuter Gefährdung zu schützen.

Für den Profi- oder Amateursport sind diese Artikel nicht ausgelegt“, so Julia Weber, Prüfingenieurin bei der DEKRA, wo man sich am Essener Standort auf die Zertifizierung von persönlicher Schutzausrüstung und Gasmessgeräten spezialisiert hat.
H.A.D., Spezialist für funktionelle Headwear für Outdoor und Sport, hat dieses Thema aufgearbeitet und nun mit der aktuellen Kollektion 2016 erstmals besetzt.
„Noch vor nicht allzu langer Zeit wollte kein Biker einen Helm tragen. Heute werden Fahrrad- und auch Skihelme längst als Sicherheitselemente akzeptiert und sind schon zu Lifestyleartikeln avanciert. Das Produktdesign hat letztlich die Vorbehalte aus dem Weg räumen können und damit den Markt in den vergangen Jahren revolutioniert“, so Sebastian Reuthal, Produktentwickler und Marketingmanager bei H.A.D.®
So hat es sich das Team von H.A.D.® zur Aufgabe gemacht, den Aspekt der Luftfiltration in ein vom Verbraucher bereits akzeptiertes Produkt, das so genannte Multifunktionstuch, zu integrieren. „Damit ist die generelle Hemmschwelle gegenüber einer Maske etwas herabgesetzt“, so Reuthal. Denn bereits in seiner Ausgangsform werde dieser rundgestrickte, nahtfreie Schal als Gesichtsmaske verwendet und von Bikern, Runnern und Co. gerne als Schutz vor Wind, Kälte und Staub getragen. Die Idee bestand im Grunde also darin, „das H.A.D. Multifunktionstuch, dass wir in eigener Produktion in Deutschland fertigen, mit einem echten Mehrwert auszubauen. „, so Alex Klinger, CEO bei H.A.D. (Pro Feet Functional Wear GmbH).
Mit dem neuartigen H.A.D.® Smog Protection© wurde somit ein Hybrid aus Funktionstuch und Feinstaub- /Pollenschutzfilter entwickelt, der in der Lage ist bis zu 70% der Partikel (PM10) zu filtern.
Das Produktdesign:
Als Basis dient ein rundgestrickter, nahtloser Schlauch mit einer Größe von 50x25 cm. Die Maskenfunktion ist formal deutlich herausgestellt, sodass dem Nutzer eindeutig vermittelt wird, wie er das Tuch anzuziehen und die Maske über Mund und Nase zu platzieren hat. Erst über den Kopf ziehen und dann entlang eines getapten Markierungsstreifens, der sich auf der Innenseite des H.A.D.® Smog Protections© befindet, zentral auf dem Nasenbein platzieren. Mittels integrierter Alu-Klemme wird das Tuch dann individuell an die Gesichtskontur, beziehungsweise and die Nasenform angepasst. Im Bedarfsfall, wenn man das Tuch beim Laufen und Biken als Schal trägt, reichen dadurch ein Blick und ein Griff aus, um die Maske gezielt und unkompliziert aufzusetzen. Alle Materialübergänge und Textillagen sind nahtlos miteinander verbunden, beziehungsweise verklebt. Das hat den Vorteil, dass das Multifunktionstuch mit Filtereinsatz so flexibel einsetzbar wie möglich bleibt; als Multifunktionstuch gebräuchlich und mit einem entscheidenden Mehrwert ausgestattet.

Das Zertifikat:
Die H.A.D.® Smog Protections© sind zertifiziert nach DEKRA Standard FRM-90.171.01 vom 29.02.2016. Es handelt sich ausdrücklich um einen Komfortartikel und nicht um eine persönliche Schutzausrüstung.

Einkaufstipps von rockntrail

Werbung

X