Island oder wieviel Wasserfall geht in eine Wanderung?

von | 9. April 2018 | Island, Reise-News

Vom Wasserfall aus Eis bis zum Lavawasserfall, Island bietet für Outdoor- und Naturfans 1000 und ein Erlebnis. Eisblöcke, die wie Diamanten am schwarzen Sandstrand glitzern und Wasserfälle, die wie im Märchen aus dem Gletscher in tiefblaue Seen stürzen. Islands Winter hält zahlreiche Überraschungen bereit. Die schönsten Plätze erleben Naturfreunde abseits der bekannten Pfade bei Wanderungen durch die Landschaft.

Heiße Quellen und Nordlichter

Den Auftakt der Winterwanderungen bildet die Tour ins Tal Reykjadalur. Schon von weitem erblicken Sportbegeisterte die Dampfsäulen der heißen Quellen. Dank der Geothermie baden Wanderer dort in natürlichen Pools inmitten des Baches bei um die 40 Grad Wassertemperatur. Der Strand von Reynisfjara bei Vík beeindruckt hingegen mit den steil abfallenden Felsklippen und einer pyramidenförmigen Basaltformation.

Island_kalta-travel_nordlichter-Title

Auf Island hast Du eine große Chance Nordlichter zu sehen.

Treibende Eisberge, Diamantenstrand und der größte Gletscher Islands

Auch die folgenden Tage stehen im Zeichen von Gletschern, Eisbergen und Nordlichtern. Die lange Dämmerungszeit schafft spektakuläre Lichtverhältnisse, bis es ganz dunkel wird und die Polarlichter die Nacht erhellen. Islandfreunde verbringen außerdem eine unvergessliche Zeit  am Vatnajökull, dem größten Gletscher der Insel. In der Gletscherlagune Jökulsárlón treiben mächtige Eisberge auf dem klaren Wasser. Kleinere Eiskristalle sammeln sich am Ufer und funkeln im Sonnenlicht, weshalb dieser den Beinamen „Diamantenstrand“ trägt. Die Route führt zudem am Wasserfall Seljalandsfoss vorbei.

Island_katla-travel_eisberge-Title

Auf Island siehst Du in der xxx Lagune Eisberge in transparentem Wasser treiben.

Geysir, goldener Wasserfall und Lavafelder

Zu einem erfolgreichen Islandbesuch gehören natürlich auch der Geysir Strokkur, der seine Wasserfontäne in die Höhe schießt, und der „goldene Wasserfall“ Gullfoss, der um diese Jahreszeit in allen erdenklichen Blautönen glänzt. Zudem verschönern zahlreiche Eisformationen die herabstürzenden Wassermassen. Ein weiteres Highlight der Aktivreise sind die Lavawasserfälle Hraunfossar. Sie kommen direkt aus dem mehr als tausend Jahre alten Lavafeld Hallmundarhraun. Dort versickern Teile des Flusses Hvíta und schießen als Wasserfälle weiter unten wieder heraus. Diese sind dann so klar, dass sie türkis leuchten.

Tal Reykjadalur

Vík

Vatnajökull

Jökulsárlón

Gullfoss

Einkaufstipps von rockntrail

X