Perfekter Start an der Talsperre Pöhl

von | 8. Mai 2018 | Deutschland, Reise-News

Salomon Trails 4 Germany presented by BUFF Laufserie 2018 spektakulär eröffnet

Das war der perfekte Einstieg in die nationale Trailrunning-Saison. Bei der ersten Etappe der sechsteiligen Laufserie Salomon Trails 4 Germany presented by BUFF passte einfach alles. Die Location an der Talsperre Pöhl in direkter Nähe zum sächsischen Plauen im Vogtland erwies sich als echter Volltreffer und Trailrunning-Geheimtipp, die Witterungsbedingungen waren ideal, die Atmosphäre im Start-Ziel-Bereich am Wassersportzentrum Talsperre Pöhl ansteckend und die beiden Trails über 12 bzw. 21 Kilometer sorgten für absolute Begeisterung bei den fast 250 Trailrunnern. „Pöhl ist mega“ hieß es übereinstimmend nach der Trailrunning-Premiere im Vogtland. Und auch die sportlichen Leistungen standen nicht zurück. Die Siege gingen an Philipp Dressel-Putz (LATV Plauen) und Lena Laukner (Dresden) über die 12-Kilometer-Distanz und an Matthias Flade (SC Vorra) und Silvia Felt (Team Salomon) über die 21 Kilometer. Bereits am kommenden Wochenende, 13. Mai, startet die zweite Etappe der SALOMON Trails 4 Germany presented by BUFF im sauerländischen Lennestadt.

T4G_AndiFrank_0004

„Das war einfach genial. Ich habe ganz viele extrem begeisterte Starter und Starterinnen gesehen. Ich bin mir jetzt schon sicher, dass wir wiederkommen. Danke ans Vogtland“, freute sich Silvia Felt, Sports Marketing Manager Salomon/Suunto, über die starke Resonanz auf der Strecke und auf der Expo am Wassersportzentrum Pöhl. Schöner Nebeneffekt für die erfolgreiche Triathletin Felt. Sie gewann die Frauen-Konkurrenz über die Langdistanz in 1:50:21 Stunden und „fand die Strecke einfach sensationell“. Und auch Daniel Runschke, Sport Marketing Manager vom neuen Presenter BUFF zeigte sich nach seinem Start begeistert. „Der erste Stopp war unglaublich, besser geht’s nicht. Und wir haben gesehen, das Trailrunning nördlich der Alpen eine absolut coole Sache ist.“

Die Strecke selbst rund um die in Schlagweite von Plauen gelegene Talsperre Pöhl hatte es durchaus in sich. Technisch anspruchsvoll, landschaftlich abwechslungsreich, sehr traillastig und mit den Abschnitten im Elstertal und der Über- und Unterquerung des Viadukts Elstertalbrücke absolut eindrucksvoll, wie Streckenchef Martin Hafenmaier sagte. Dass die erste von sechs Stationen des SALOMON Trails 4 Germany presented by BUFF überhaupt ins Vogtland kam, war indes Uwe Schneider und Jasmin Wolf aus Plauen zu verdanken, die sich für den ersten Stopp erfolgreich beworben hatten und mit Mariechen Bang vom Zweckverband Talsperre Pöhl eine überzeugte Mitstreiterin gefunden hatten: „Solche Veranstaltungen bringen Leben zu uns. Eine Wiederholung 2019 wäre eine schöne Sache.“

„Endlich haben wir solch einen tollen Trailrun auch im Vogtland“, schwärmte auch Langstreckensieger Matthias Flade nach seinem Erfolg über die 21 Kilometer und 509 Höhenmeter in starken 1:26:15 Stunden über die Strecke: „Das waren echt coole Trails, es war alles dabei, Wurzelpassagen, Treppen, Wiesenstücke. Für mich persönlich hätte es sogar noch etwas schwerer sein können“, freute sich der 38-jährige Bayer, der als Schulleiter im Vogtland lebt und arbeitet. Auf der Strecke ließ der spätere Sieger nichts anbrennen. Von Anfang an setzte er sich ab und überquerte die Ziellinie mit großem Vorsprung. Marcel Höche (Team Adidas Terrex) folgte auf Rang zwei in 1:29:51 Stunden und gestand: „Die Strecke war super schön, aber Matthias war heute nicht zu schlagen“. Rang drei in 1:34:19,1 Stunden ging an Johannes Haueis (Marktleugast), der allerdings etwas Pech hatte, von der Strecke abkam und eine „Ehrenrunde“ laufen musste: „Vielleicht hätte ich ohne mein Pech noch mal angreifen können.“

Bei den Frauen war Silvia Felt in 1:50:19,6 Stunden nicht zu schlagen. „Die Trails waren so schön, da konnte man fast die Anstrengungen vergessen“, erklärte die Siegerin, die mit 2:13,3 Minuten Vorsprung auf Sindy Kermer (Team Iron Mind, 1:52:32,9 Stunden) das Ziel erreichte. Carolin Schmidt (SV Grünbach) folgte in 1:56:28,5 Stunden als Dritte.

In der Kategorie Master Men dominierte der Tscheche Stepan Bohacek in 1:35:54,9 Stunden mit großem Vorsprung vor Thomas Sacher (Salomon/Willpower, 1:43:44,9 Stunden) und Mirko Querfeld (PSV Zittau, 1:45:50,7 Stunden).

Ebenso wie auf der Langstrecke brachte auch die Kurzstrecke über 12 Kilometer und 325 Höhenmeter einen souveränen Sieger hervor. Triathlet Philipp Dressel-Putz (LATV Plauen) erreichte in schnellen 0:50:10,3 Stunden das Ziel. 3:57,6 Minuten nach dem Lokalmatador folgte Dennis Westhäuser (ATV Markrodach, 0:54:07,9 Stunden) auf Rang zwei. 8:15,3 Minuten nach dem erst 20 Jahre alten ehemaligen Deutschen Juniorenmeister im Triathlon erreichte Rico Nehls (Zwickau, 0:58:25,6 Stunden) das Ziel am Wassersportzentrum in Pöhl. „Ein Trailrun ist wirklich komplett anders als ein Straßenlauf. Wirklich schön, aber auch verdammt anstrengend“, kommentierte Dressel-Putz seinen ersten Ausflug ins Gelände: „Es wird aber nicht mein letzter Trailrun bleiben.“

Bei den Frauen gab es einen klaren Erfolg der Dresdnerin Lena Laukner (1:03:24,5 Stunden) vor Lisa Buddenberg (1:10:36,6 Stunden) und Ramona Meichsner (1:11:33,4 Stunden). Schnellste weibliche Teilnehmerin war indes Jana Richter (LATV Plauen), die als einzige Frau in 0:59:38,3 Stunden unter der Marke von einer Stunden blieb und souverän die Kategorie Master Women gewann.

In den Altersklassen der Männer wurde es dagegen richtig eng. Die Kategorie Master Men gewann der Plauener Holger Kaiser in 1:08:42,9 Stunden und hatte dabei nur 41 Sekunden Vorsprung auf Thomas Degenkolb (SG Kürbitz) und 1:39,0 Minuten auf Andre Geipel (LATV Plauen).

Bei den Senior Master Men sicherte sich Uwe Eckstein (Mylau/Vogtland) den Sieg in der 1:03:10,5 Stunden vor dem nur 52 Sekunden später einlaufenden Zweitplatzierten Ralf Fischer (LATV Plauen) und Thomas Sticker (Plauen, 1:31,5 Minuten zurück).

Alle Ergebnisse gibt es hier: https://www.abavent.de/anmeldeservice/trails4germany2018/ergebnisse

Photocredit: Andi Frank

Trails4Germany - Talsperre Pöhl

Einkaufstipps von rockntrail

Werbung

X