Resort Achental lädt zum Entspannen in Bayern ein

von | 3. April 2018 | Deutschland, Reise-News

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Laut der Reiseanalyse 2018 des Deutschen Reiseverband e.V. nahmen sich die Deutschen im letzten Jahr diese Weisheit von J.W. Goethe besonders zu Herzen. Immer mehr Reisende zieht es für ihren Kurzurlaub nicht ins Ausland, sondern in die schönen Ecken Deutschlands. Eines dieser Highlights, die es hierzulande zu entdecken gibt, ist das Resort Achental im Chiemgau, eine Autostunde südlich von München. Das 4-Sterne-Hotel gibt Erholungssuchenden Tipps für ein langes Wochenende in der Heimat.

Am Morgen im Achental

Der perfekte Tag beginnt nach einem ausgiebigen Frühstück mit Inselhopping auf dem Bayerischen Meer – dem Chiemsee. Der erste Halt ist die Herreninsel, auf der das berühmte Schloss von König Ludwig II. besichtigt wird. Bei einem Rundgang auf der nächstgelegenen Fraueninsel wartet neben einer Marzipanmanufaktur das Kloster Frauenwörth, welches auf eine über 1.200 Jahre alte Geschichte zurückblickt. Darüber hinaus lohnt sich in der Region eine Wanderung oder eine Radtour zum Königssee oder zum Waginger See – übers Sudelfeld in Richtung Kaisergebirge.

Entspannung pur gibt es zurück im Resort Achental. Im über 2.000 Quadratmeter großen Wellnessbereichs können Gäste neue Kraft und Energie schöpfen. Der Saunabereich mit Kräuter-, Stein- und finnischer Sauna lässt sämtliche Strapazen des Tages in Vergessenheit geraten. Darüber hinaus bietet der Blick auf die umliegende Berglandschaft vom Panoramafenster des Ruheraums eine willkommene Abwechslung vom Büroalltag. Von April bis Oktober erfreut zudem das große Freibad in der Gartenanlage die Gäste.

Mietenkamer Straße 65, 83224 Grassau

Einkaufstipps von rockntrail

X