Trail del Pastore – gemeinsam Gutes tun

von 18. Juli 2019Italien, Reiseberichte, Slider

Trailrunning am Monte Sibillini

2013 besuchten wir eine der interessantesten Regionen Italiens. Das Gebiet Monte Sibiliini – 60 Kilometer östlich von Assisi erstrecken sich die Berge bis auf 2.500 Meter Höhe. Bei guter Sicht ist das Meer in greifbarer Nähe. Aber das Besondere ist die Ruhe, die Dunkelheit der Nacht und die Liebe der Menschen in der Region rund um Visso. 2016 erschütterte ein verhängnisvolles Erdbeben die Region. Sehr viele Häuser und Existenzen wurden innerhalb von Minuten zerstört. Vom Hotel, in dem wir damals übernachteten, blieb nur das Treppenhaus stehen. Ein Berg wurde um ganze drei Meter verschoben. Das Paradies war zerstört. Wer aber glaubt, dass die Einwohner in Trauer verfielen irrte sich. Es wurde gemeinsam angepackt und wieder aufgebaut. Mit eigenen Händen, ohne darauf zu warten, ob die Regierung hier unterstützt. Der Glaube an sich selbst ist hier besonders groß ausgeprägt.

trail-del-pastore-visso-maratona-gara-non-competitiva-1024×683

Am ersten Juli Wochenende kehrte auch endlich wieder ein gewisser Alltag ein. Die erste Sportveranstaltung fand wieder im Naturpark statt. Der Trail del Pastore – 23 Kilometer und mit soviel Liebe und Hingabe organisiert, wie nur wenige Trailveranstaltungen. Roberto Remigi, den ich seinerzeit als Guide kennenlernen durfte, war einer der Initiatoren des Laufs, der die Schönheit der Region wieder nach außen darstellen sollte. Ich erinnere mich noch ganz genau, als wir über die Trails flogen, die allesamt perfekt gepflegt waren und Roberto meinte, das sei sein Wohnzimmer und daher ist es hier auch immer schön aufgeräumt.

Nun ging es 23 Kilometer hinauf über weite Wiesentrails entlang der kargen, nahezu unberührten Landschaft. Die Läufer erwartete ein richtig ursprünglicher Trailevent. Weitläufige Trails rund um Visso, edurch den Wallfahrtsort Santuario di Macereto und ein nicht enden sollender Downhill wieder hinunter in die Zivilisation. Im Ziel dann in Visso regionale Küche mit all seinen Leckereien.

Der Lauf ist eine Liebeserklärung an die Region und an die Einwohner der Region. Es ist schön zu sehen, dass nach so harten Rückschlägen der Blick nach Vorne so positiv sein kann. Wir freuen uns auf 2020, wenn die nächste Auflage Anfang Juli startet.

Trail-del-Pastore-4

Der Lauf ist eine Liebeserklärung an die Region und an die Einwohner der Region. Es ist schön zu sehen, dass nach so harten Rückschlägen der Blick nach Vorne so positiv sein kann. Wir freuen uns auf 2020, wenn die nächste Auflage Anfang Juli startet.

Photocredit: © Trail del Pastore, Emanuele Persiani

Visso

Einkaufstipps von rockntrail

Werbung Seitenleiste

X